Bauchmuskel Geräte

Die besten Bauchmuskelgeräte für Zuhause…

Um das Sixpack aus dem Körper herausmeißeln zu können, sollten Sie ins Auge fassen sich einen Bauch- und Fitnesstrainer für Zuhause zuzulegen.

Vorausgesetzt ein solches Bauchmuskel Gerät findet in Ihrem Alltag kontinuierliche Verwendung, werden sich mit Sicherheit schnelle Erfolge erzielen lassen.

Wer zuhause die gleiche Trainingsmotivation findet wie in einem Fitnessstudio, für den können sämtliche Hometrainer, ganz gleich ob Kraftstationen, Rudergeräte, Hantelbänke o. a. mehr als nur eine Alternative sein.

.

Bevor Sie sich mit den besten Bauchmuskel Geräten im Ranking beschäftigen, soll noch einmal kurz auf die Ernährung eingegangen werden…

Das beste und teuerste Gerät bringt keinen Erfolg, wenn Ihre Ernährungsmuster nicht entsprechend angepasst sind. So ist es zwingend notwendig, dass Fettpolster, welche Ihre Bauchmuskeln im Moment verdecken, zum Schmelzen gebracht werden.

Diese Fettverbrennung ist erstens nur gesamtkörperlich (und nicht lokal an Bauch, Hüften, Po etc.) möglich und setzt zum Zweiten ein Kaloriendefizit voraus. Das bedeutet, dass Sie weniger Kalorien über die Nahrung aufnehmen, als Ihr Körper im Durchschnitt (pro Woche oder pro Tag) verbraucht.

TIPP: Sehr sinnvoll ist es, wenn man sich nicht so sehr auf sein Körpergewicht verlässt, sondern seinen KFA (Körperfettanteil) kennt und regelmäßig beobachtet (mittels Körperfettwaage).

Erst wenn diese Bedingungen erfüllt werden, macht ein intensives Training an Sixpackgeräten überhaupt Sinn.

.

Bauchmuskelgeräte im Test

.

Die Hersteller von Fitnessgeräten haben sich in den letzten Jahren geradezu überschlagen neue und innovative Gerätschaften auf den Markt zu bringen.

Zum Einen kommt die gewaltige Auswahl den Kunden sicherlich zugute, aber zum anderen erhöht das auch die Gefahr von Fehlinvestitionen. Tatsächlich ist nämlich nicht alles Gold was glänzt und gerade bei Bauchmuskel Geräten herrschen neben den Qualitätsunterschieden auch gravierende Kontraste in puncto Effektivität.

Wo zum Beispiel bei manchen Tools ein markantes Sixpack versprochen wird, handelt es sich viel zu oft um Bauernfängerei oder zumindest leere Versprechungen. Der Placebo-Effekt lässt grüßen.

Zu den Geräten, die keinerlei Einfluss auf Bauchmuskeln und Sixpack haben, zählen beispielsweise Rüttelplatten, Schwitz- bzw. Elektroschockgürtel oder Reizstromgeräte. Lassen Sie sich hier nicht von Werbung und unwahren Erfahrungsberichten verführen.

Ein beeindruckendes Sixpack bauen Sie nur mit harter ehrlicher Arbeit auf!

.

Die TOP 5 Der Besten Bauchmuskelgeräte

.

5. Platz – Sportstech Bauchmuskeltrainer

gerät für bauchmuskeln sportstechDiese puristische Trainingsbank ist ein wahrer Wolf im Schafspelz, macht sie doch trotz ihres schlichten Designs eine ganze Reihe an Rücken- und Bauchmuskelübungen zu verschiedensten Intensitäten möglich.

Material und Verarbeitung des Gerätes sind auf erstaunlich hohem Niveau und in puncto Funktionalität macht dem Royalbeach keiner so leicht etwas vor. Positiv auch, dass die Bank im aufgestellten Zustand sehr robust wirkt, sodass intensive Workouts (auch für kräftige Athleten) im HIT-Modus möglich werden.

Ist man hier noch mit passenden Hanteln ausgestattet, wird der Muskelreiz auf die gesamte Rumpfmuskulatur noch verstärkt und progressives Training für auffällige Bauchmuskeln wird fortan garantiert sein.

Der Sportstech Bauchmuskeltrainer bietet hochwertiges Sixpacktraining zum günstigen Preis.

> HIER Online Kaufen…

.

4. Platz Finnlo Bauchtrainer „Ab&Back“

sixpack bauchmuskelgerätDer Ab&Back vom Qualitätshersteller Finnlo richtet sich vor allem an diejenigen, die bereits über einen geringen KFA verfügen und sich voll und ganz auf die abdominale Muskulatur konzentrieren können.

Designt wurde dieser kompakte Alleskönner so, dass ein viel höherer Muskelreiz (bis zu 85% höher als bei herkömmlichen Geräten) bei nahezu gleichbleibendem Erschöpfungsgefühl entsteht. Finnlo nennt dieses System „muskuläre Vorspannung“ und ist zurecht stolz auf die dadurch entstehende Zeitersparnis für den Trainierenden.

In Sachen Verarbeitung gibt es beim AbTech keinen Grund zur Klage, wenn man auch bei so wenig Matieral nicht viel falsch machen kann.

Die besondere Formgebung ermöglicht ein nackenschonendes Workout und Zusatzgewichte sorgen für einen höheren Trainingswiderstand für die ganz harten Jungs und Mädels.

> HIER Online Kaufen…

.

3. Platz – KETTLER Bauchtrainer

Bauchmuskel Geräte - Kettler Vario im TestDer Bauchtrainer von Kettler bietet das, was man von einem Premium-Hersteller erwartet und gewohnt ist: komfortables sowie anspruchsvolles Heimtraining bei hoher Effektivität.

Hier macht auch der Vario keine Ausnahme und zeigt mit seinem gelungenen Fitnesspaket zu 100% wozu er im Stande ist. Besonderes Lob verdient die typische Kettler-Robustheit, welche höchste Belastungen abhält und der Langlebigkeit kaum Grenzen setzt. Hier kann man sich eines zuverlässigen Trainingspartners für lange Zeit gewiss sein.

Positiv auch, dass man mit diesem Gerät gezielt den „Gegenmuskel“ – also die untere Rückenmuskulatur trainieren kann, was mittelfristig zu mehr Leistung für die Bauchmuskeln führt.

Die Hüft- und Rückenpolster lassen sich für ein variables Sixpacktraining verstellen und durch den praktischen Faltmechanismus lässt sich das Gerät ganz einfach zusammenklappen und verstauen.

> HIER Online Kaufen…

.

2. Platz – Men’s Health PowerTools AB-Trax

Bauchmuskel Geräte - Men's Health im TestMit einer für den Bauchmuskelgeräte Bereich recht neuen Bewegungsart (zumindest was Heimtrainer anbelangt) wartet der AB-Trax von Men’s Health auf. Wer sich für dieses Model entscheidet, erhält einen kompromisslosen Sixpack-Trainer, der buchstäblich jede Muskelfaser der Bauchmuskulatur zu targetieren versteht.

Durch das spezielle Design des Gerätes wird die Muskulatur isoliert trainiert, wobei die Kurvenbahn der Bewegung ein harmonisches Aufrollen des Beckens möglich macht und somit auch die so hartnäckige untere Bauchmuskulatur bearbeitet.

Anerkennung hat auch die hoch-ergonomische Bewegung verdient, welche den Trainierenden bei intensiven Workouts zwar alles abverlangt, aber dennoch nie wirklich unbequem wird. Hier macht das Sixpacktraining wirklich Spaß und motiviert durch die recht schnellen Fortschritte zum Weitermachen.

Auch die seitlichen Bauchmuskeln lassen sich trainieren, da die Sitzfläche in ihrem Winkel verstellbar ist. Das Fazit: viel besser kann man ein Bauchmuskel Gerät nicht machen.

> HIER Online Kaufen…

.

1. Platz – Ab Bauchtrainer SixBros. Coaster

Bauchmuskel Geräte - AB Bauchtrainer TestsiegerUnser Testsieger, der AB Bauchtrainer Coaster, setzt auf den gleichen erfolgserprobten Bewegungsablauf wie das Gerät von Men’s Health.

Tatsächlich könnte man also beide Modelle auf das Siegertreppchen stellen, wäre da nicht der kleine aber feine Preisunterschied, welches schließlich das Zünglein an der Waage ist. Der Ab Coaster Bauchtrainer leistet nämlich ebenso gute Arbeit und überzeugt auch durch Robustheit und hochwertiges Material.

Die Sitz- und Abstützflächen sind großzügig gepolstert, sodass der Trainingskomfort wesentlich verbessert wird. Die variablen Positionseinstellungen, welche mit einem Handgriff vorgenommen werden können, ermöglichen zudem verschiedene Belastungswinkel und damit ein effizientes Sixpack-Workout.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass der SixBros. Coaster sicherlich die ausgewogenste Variante für optimales Bauchmuskeltraining darstellt. Sein vorzügliches Preis/Leistungsverhältnis haben das Gerät schnell in viele Bestsellerlisten katapultiert.

> HIER Online Kaufen…

Fotos: Amazon

Als trainingsbegleitendes Sixpackprogramm für die besten Trainings- und Ernährungsstrategien empfehlen wir die SimpleSixpack von Thomas Bluhm

> Hier mehr erfahren (Video)…

Hier erfahren Sie, worauf es bei Fettverbrennung und Bauchmuskelaufbau wirklich ankommt. Videos, 1:1 Anleitungen, Trainings- und Ernährungspläne, Fallstudien uvm machen den Kurs zum Pflichtprogramm für alle die nichts mehr dem Zufall überlassen wollen.

> Sixpack-Training & Körpertypen…

Waschbrettbauch Ernährungstipps

Anatomisch gesehen, entsteht ein Waschbrettbauch durch die Linea Alba und den drei Sehnen, welche den Rectus Abdominus kreuzen. Ein Sixpack sind also nicht 3 verschiedene Muskeln, sondern nur ein einziger.

Achtung: Jeder von uns verfügt über ein Six-Pack, nur leider ist es bei den meisten nicht zu sehen…

Wie kann man den Waschbrettbauch sichtbar machen?

Simpel: indem man Körperfett abbaut – und das geht hauptsächlich über die richtige Ernährung.

Und wie verliert man Körperfett?

Um Körperfett abzubauen, müssen Sie als erstes ein Kaloriendefizit schaffen, was heißt, dass Sie weniger essen, oder einfach mehr trainieren, also den Kalorienumsatz erhöhen.

Um ungefähr ein Prozent Körperfett wöchentlich zu verlieren, ist ein Kaloriendefizit von ca. 250 – max. 750 kcal täglich empfehlenswert. Zusätzlich sollte Ihre Ernährung wertvolle Nährstoffe enthalten und frei von ungesundem Fett sein.

Um herauszufinden, wie viel Sie essen müssen, berechnen Sie einfach Ihren täglichen Kalorienverbrauch:

Mit dieser Zahl können Sie dann genauestens bestimmen, wie viel Sie essen bzw. einsparen müssen, um Ihr Kaloriendefizit zu erreichen.

Dabei ist es sehr wichtig, darauf zu achten, WAS Sie zu sich nehmen…

Viele Leute geraten oft in eine „Kalorien-Panik“ und wissen nicht, warum Sie keine Fortschritte machen. Sie sollten sich deswegen aufschreiben, was und wie viel Sie essen.


WICHTIG: Denken Sie daran, dass Alkohol einen sehr hohen Brennwert hat und Ihren Fortschritt sehr stark beeinträchtigen kann. Trinken Sie nur sehr wenig, oder am besten gar nicht. Sie sollten außerdem Getränke wie „Mode-Limos“ aber auch Milch mit hohem Fettanteil vermeiden, denn solche Drinks bringen nichts anderes als „leere“ Kalorien.

Eine ausgewogene, natürliche und nahrhafte Ernährung ist der beste Weg, gesund Fett abzubauen und einen beeindruckenden Waschbrettbauch aufzubauen.


Um richtig zu funktionieren, braucht Ihr Körper vor allem Protein, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralien…

Ein toller Nebeneffekt einer gesunden Ernährung, mit unbehandelten und natürlichen Lebensmitteln, ist auch, dass Sie nicht die ganze Zeit „Heißhunger“ auf Junk-Food bekommen.

Die folgenden drei Tipps garantieren, dass Sie lästiges Bauchfett für einen sichtbaren Waschbrettbauch verlieren werden:

1. Essen Sie genügend mageres Protein während Ihrer Diät.

Protein hat mit Abstand den besten, thermischen Effekt (Kalorien, die schon während der Verdauung verbrannt werden) im Vergleich zu Kohlenhydraten und Fetten.

Es empfiehlt sich, zu jeder Mahlzeit, eine Portion Protein zu essen, um für das Sättigungsgefühl zu sorgen und um Blutzuckerschwankungen auszugleichen.

Protein ist schließlich auch sehr wichtig für den Muskelaufbau und die rohe Muskelmasse in Ihrem Körper wirkt sich auf Ihren Stoffwechsel aus.

2. Kohlenhydrate durch Gemüse, Früchte u. Hafer.

Kohlenhydrate sind auch auf lange Zeit sehr sättigend und für Ihren Körper sind Kohlenhydrate wichtige Energielieferanten.

Raffinierte Kohlenhydrate (Süßigkeiten, Gebäck etc.) sollten vermieden werden, weil Sie hohe Blutzuckerschwankungen auslösen, was zu Heißhunger führt und es schwieriger macht, Fett zu verlieren.

Suchen Sie sich Lebensmittel, die mindestens 2-3 Gramm Ballaststoffe auf 10 Gramm Kohlenhydrat bieten. Ebenso sind Haferprodukte und unverarbeitete Weizenprodukte zu empfehlen.

3. Mit dem richtigen Fett drücken Sie Ihren KFA!

Gesunde Fette (Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren) sind sehr wichtig für die Hormonproduktion, das Muskelwachstum und Verdauung. Damit spielen sie der Senkung des KFA (Körperfettanteil) direkt in die Karten.

Nahrungsmittel mit gutem Fett sind beispielsweise Avocados, Fisch, Kerne, Nüsse und Olivenöl. Meiden Sie chemisch verändertes Fett, wie es in vielen, vorgefertigten Mahlzeiten vorkommt.

Sobald diese Fettsorten nämlich den Weg in die Wände einer Zelle finden, können Sie nicht die Funktionen erfüllen, die der Körper von ihr erwartet. Dies kann zu schweren, degenerativen Krankheiten führen. Solche Fette findet man sehr oft in gehärteten und raffinierten Ölen, sowie in Milch.

Lebensmittel ohne Nährwert? Weg damit!

Wenn Sie wirklich vorhaben, einen Waschbrettbauch zu bekommen, dann müssen Sie einige Lebensmittel wirklich aus Ihrer Ernährung verbannen – für immer und ewig! Zu solchen Lebensmitteln gehören:

1. Weiße, gebleichte, angereicherte oder anderweitig veränderte Mehl-Produkte. Es gibt einen Grund, warum Diabetiker kein Weissbrot essen sollen. Weisses Mehl hat überhaupt keinen Nährwert.

Sobald es jedoch in den Blutkreislauf kommt, wird es in Zucker umgewandelt und dies führt dazu, dass Sie nach einem Sandwich mit weissem Brot einen Blutzuckerspiegel haben, der genau so hoch ist, wie nach einem Stück Torte.

2. Maissirup mit viel Fruktose. Sie haben vielleicht schon erwartet, dass das kommt, nicht wahr? Diese winzige Substanz, die in letzter Zeit so beliebt geworden ist, legt sich heftigst auf das Fett, welches Sie für Ihr Sixpack loswerden wollen und beeinflusst den ganzen Körper.

Das Besondere daran ist, dass es nicht wie normaler Zucker verdaut wird, sondern zuerst durch die Leber muss. Achten Sie auf das Etikett: Viele Hersteller nennen es auch „Maiszucker“.

3. Fast Food und alle Lebensmittel, die mariniert oder frittiert werden. Fast in jedem Fast-Food Produkt kommt sehr viel Transfett vor. Genau die Fette, die keinerlei Nährwert haben, aber den schlechten Cholesterolwert in die Höhe treiben und gleichzeitig den Anteil des guten Cholesterols im Blut verringern.

Mit anderen Worten: Das einzige, was dieses Essen bringt, ist der Herzinfarkt! (Mal davon abgesehen, dass Sie mit solchem Essen sowieso nicht abnehmen können)

Öfters Essen für den Waschbrettbauch

Wenn Sie Ihrem Metabolismus einen großen Dienst erweisen wollen, sollten Sie alle 3 Stunden einen kleinen Snack zu sich nehmen…

Dadurch haben Sie immer etwas im Magen und stopfen sich automatisch nicht voll.

Solche Snacks helfen auch, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und somit auch die Ausschüttung von Insulin zu stabilisieren. Dadurch wird Fett eher als Energielieferant gewählt und nicht irgendwo im Körper gespeichert.

Achten Sie jedoch weiterhin auf Ihre Kalorienbilanz! Ein halber Pfirsich, ein kleiner Apfel mit etwas Hüttenkäse oder auch ein Dutzend Mandeln sind völlig ausreichend.

> Kennen Sie Ihren Körpertyp?

Empfehlung: Wenn Sie eine lückenlose Komplett-Anleitung für Bauchmuskeln suchen und Ihr Bauch- und Hüftspeck ein für alle Mal loswerden wollen, sollten Sie sich die „Simple Sixpack“ besorgen.

Das Programm des beliebten Fitnessberaters Thomas Bluhm hat sich in kürzester Zeit zum Bestseller entwickelt und tausenden Menschen zum Waschbrettbauch verholfen:

> HIER Herunterladen & Noch Heute Mit Der Transformation Beginnen…

.

> untere Bauchmuskeln trainieren…

Richtige Sixpack Ernährung & Training

Wie Sie vielleicht schon in Ihrer Trainingsumgebung bemerkt haben, gibt es Athleten die total fanatisch 6 oder 7 x die Woche trainieren – egal ob an Feiertagen oder Geburtstagen aber erstaunlicherweise keine bemerkenswerte Figur haben…

UND es gibt Menschen, die  3 bis maximal 4 x die Woche zum Training gehen und einen unglaublich durchtrainierten Körper inklusive beneidenswertes Sixpack haben.

Ernährung und Trining für SixpackWas machen diese Menschen anders?

Die Antworten sind immer wieder interessant zu hören.

Fakt ist: Diese Menschen haben NICHT einfach nur Glück oder eine bessere Veranlagung!

Die meisten der muskulösen natural Bodybuilder haben genauso begonnen wie alle anderen: ohne eine besonders gute Veranlagung, ohne einen Vorsprung durch Wissen.

Also was ist das Geheimnis dieser Menschen…?

.

Sie trainieren bewusst und effektiv!

Sie trainieren eben nicht viele Stunden am Stück, weil es bei Fettverlust und  Muskelaufbau nicht unbedingt wie in der freien Marktwirtschaft ist: Bei der Körpertransformation durch Sport bedeutet „weniger“ Training mehr Erfolg in der freien Wirtschaft ist mehr Arbeiten mehr Erfolg.

Deswegen sind Sportler die ihre Trainingseinheit (siehe Trainingsplan…) kurz und dafür umso intensiver halten – meist viel erfolgreicher als solche die lange und zu oft trainieren (die Rede ist hier von Menschen die NICHT auf Steroide o. ä. zurückgreifen.)

Was also tun? Soll man jetzt sein Training automatisch halbieren und immer nach der HIT (High Intensity Training) Methode trainieren?

Klares „JEIN“, denn es gibt einen Hacken: sehr intensives kurzes Training kann der Körper nicht lange aushalten – und es müssen regelmäßig längere Trainingspausen eingelegt werden.

Aber auch wenn Sie Pausen einlegen, braucht der Körper unbedingt Abwechslung und variable Trainingsreize. Man gewöhnt sich nämlich auch an harte Trainingseinheiten und sollte daher stets progressiv trainieren.

Explosive Intervalleinheiten (z. B. Sprints, Burpees, Military Press) zum Fettabbau verbunden mit einigen Bauchmuskelübungen sollten Ihren hauptsächlichen Trainingsfokus ausmachen.

Moderates Ausdauertraining, wie Jogging o. ä.  können Sie im Prinzip vergessen, da es kaum Kalorien verbraucht und die Muskulatur nur geringfügig belastet.

Bedenken Sie auch: wir wollen NICHT, dass der Körper sich an irgendwas gewöhnt! (zumindest was das Workout anbelangt) Vielleicht denken Sie, es ist doch so viel schwieriger kurzfristig Erfolge zu erzielen…

.

Nein, es ist möglich und zudem sogar noch einfacher, als Sie vielleicht annehmen, doch es gehören noch ein paar Grundlegende Erkenntnisse dazu…

Besonders wenn man auch die unteren Bauchmuskeln aufbauen und hartnäckigen Bauch- sowie Hüftspeck loswerden will, muss man sich genauer mit dem Thema Sixpack-Ernährung auseinandersetzen.

Anfänger und selbst Fortgeschrittene vergessen immer wieder die Bedeutung einer ausgewogenen Kohlenhydrat- und Eiweißreicher- sowie Fettarmer Ernährung.

Sie brauchen ALLE 3 dieser Nährstoffe!

Dennoch sollten Sie bei Kohlenhydraten und Fetten zwischen „gut“ und „schlecht“ unterscheiden...

  • Gute Kohlenhydrate kommen aus Obst und Gemüse und schlechte aus Schokolade, Limonaden, und Süssigkeiten.
  • Gute Fette beziehen Sie aus fettreichem Fisch aber auch Nüssen und pflanzlichen Ölen und schlechte Fette verstecken sich in Knabbergebäck, Frittiertem und fettreichem Fleisch.

 

Wenn Sie sich im richtigen Verhältnis ernähren, werden schnelle und beeindruckende Fortschritte folgen, in Verbindung mit einer ausreichenden Regeneration und der richtigen Menge an Kalorien.

Mit SimpleSixpack sind Sie anderen eindeutig um ein Vielfaches voraus. Fertige Trainings- und Ernährungspläne für sexy Bauchmuskeln und einen schlanken Körper stehen zum Sofort-Download bereit:

.> HIER Klicken Zum Sofort-Download…

.

> Bauchmuskelgeräte im Test…

> Top Sixpack Tipps…

Die Besten Sixpack Lebensmittel

Wie Sie mit den besten Sixpack Lebensmitteln zum Waschbrettbauch kommen…

Millionen Menschen auf der ganzen Welt sehnen sich nach dem perfekten Körper, mit einem flachen Bauch und betonten Bauchmuskeln – einem echten Sixpack also.

Leider verstehen viele nicht, worauf es dabei wirklich ankommt!

Wenn ich das Fitnessziel Sixpack in so wenig Worten wie möglich zusammenfassen müsste, sähe das wie folgt aus:

 

Sixpackaufbau = Fettabbau und Fettabbau ist ein Kinderspiel.

 

Das klingt etwas plakativ?

Ok, lassen Sie sich eines Besseren belehren und lesen Sie weiter…

Sixpack Lebensmittel Weiterlesen…