Die Besten Sixpack Lebensmittel

lebensmittel für das sixpack

Wie du mit den besten Sixpack Lebensmitteln zum deinem Waschbrettbauch kommst…

Millionen Menschen auf der ganzen Welt sehnen sich nach dem perfekten Körper, mit einem flachen Bauch und betonten Bauchmuskeln – einem echten Sixpack also. Leider verstehen viele nicht, worauf es dabei wirklich ankommt und mir ging es früher selbst nicht viel anders.

Wenn ich das Fitnessziel Sixpack in so wenig Worten wie möglich zusammenfassen müsste, sähe das wie folgt aus:

 Sixpackaufbau = Fettabbau und Fettabbau ist ein Kinderspiel.

Das klingt etwas plakativ?

Ok, lass dich eines Besseren belehren und liest weiter…

Wenn du Bauchmuskeln aufbauen willst, brauchst du eine Reihe an wichtigen Komponenten:

  • kontinuierliches Krafttraining bei echter Muskelarbeit,
  • ein Kaloriendefizit (weniger cal aufnehmen als dein Körper verbraucht)
  • Disziplin und mentale Kraft auf Dauer,
  • Verzicht auf Industriezucker (Alkohol, Gebäck, Limonaden etc).
  • Vermeidung von verarbeiteten Lebensmitteln,
  • Gesunde Gewohnheiten und Tagesroutinen

Sixpack Lebensmittel

Zusammen mit deinem Training sind die richtigen Ernährungsmuster für dein künftiges Sixpack die zwei zentralen Säulen. Speziell die Frage nach den richtigen Lebensmitteln solltest du beantworten können.

Wichtige Erkenntnis:

Es ist komplett SINNLOS einer noch so professionellen Sixpack Trainingsroutine zu folgen und dabei elementare Dinge wie Kalorienbilanz, Lebensmittelkunde und Nährstoffzufuhr außer Acht zu lassen.

Hochwertige Lebensmittel helfen dir nicht nur beim Fettabbau, sondern auch beim Aufbau von Muskeln! Was du in welcher Menge zu dir nimmst, kann für dein Fitnessziel DEN entscheidenden Unterschied ausmachen.

Sixpack-Lebensmittel & Essgewohnheiten

Sicher hast du schon oft von „Super-Lebensmitteln“ (auch genannt „Superfoods“) für Bauchmuskeln gehört. Diese gibt es so nicht, zumindest nicht in der Form, wie der Begriff Assoziationen weckt. In Wirklichkeit handelt es sich um normale Lebensmittel, die den Weg zum Sixpack enorm verkürzen. Ohne dein Zutun geht jedoch gar nichts.

Ich empfehle dir als Erstes die richtige Kombination von Lebensmitteln zu wählen und ausschließlich hochwertige Nahrungsmittel in deine Diät (= permanente Ernährungsumstellung) aufnehmen. Nachfolgend findest du einige Richtlinien, die dir bei der Planung deiner Waschbrettbauch Ernährung helfen können:

  • Deine Nährstoffzufuhr muss aus proteinreichen Nahrungsmitteln bestehen, da Proteine den Gewebe- und Muskelaufbau unterstützen.
  • Auch solltest du gesunde / komplexe Kohlenhydrate zur Energiegewinnung hinzufügen und die raffinierten KH um jeden Preis reduzieren.
  • Du solltest mehr Ballaststoffe (hauptsächlich Gemüse) essen, weil dieses bei der Entgiftung des Körpers enorm wertvoll ist. Gleichzeitig sind Ballaststoffe kalorienarm und füllen zudem schneller deinen Magen.
  • Inkludiere Nahrungsmittel, die aktiv beim Fettabbau helfen können, wie z. B. Magerquark, Hüttenkäse, Nüsse, mageres Fleisch, Fisch in deine tägliche Ernährung.
  • Du solltest sämtliche ungesunden „Lebensmittel“ wie Gebratenes/Frittiertes, Süßigkeiten, Fast Food, Konserven, Nahrungsmittel mit einem hohen Natriumgehalt, Alkohol, etc. vermeiden
  • Stelle sicher, dass deine Lebensmittel gedünstet, gegrillt oder gekocht werden, und NICHT gebraten oder mariniert. Sie sollten auch Konserven und Soßen vermeiden, da sie einen hohen Natriumgehalt haben, welcher deinen Sixpackwünsche abträglich ist.
  • Bedingungslos rate ich dir zu selbstgemachten Proteinshakes und Rohsäften mit Gemüse. Diese sorgen in ihrer Flüssigen Form dafür, dass die Nährstoffe unmittelbar zu ihrem Bestimmungsort im Körper gelangen.

Sind wir doch mal ehrlich…

Wenn du dein Sixpack stark genug willst, dann ist es relativ einfach derartigen Richtlinien zu folgen, denn du musst dich nur richtig ernähren und in begrenzten Mengen essen.

Wichtige Regel:

Dein Kaloriendefizit (= weniger kcal essen, als dein Körper im Alltag verbraucht) ist ausschlaggebend.

Dieses Defizit sollte maximal 500 kcal betragen (nicht mehr), damit du noch genügend Energie für deine hoffentlich intensiven Workouts aufbringen kannst. Im Folgenden gehe ich auf einige Lebensmittel ein, die in meiner Ernährung einen festen Platz finden.

Die besten Lebensmittel für das Sixpack

  • mageres Rotfleisch, Geflügel ohne Haut (z. B. Putenbrust),
  • Ei (Vollei und Eiklar verwenden),
  • Fisch, Meeresfrüchte z. B. Thunfisch, Lachs, Muscheln, Schrimps,
  • Gemüse, bsd. Broccoli, Blattgemüse, Linsen, Bohnen,
  • Obst-Klassiker wie Banane, Apfel, Birne, Ananas (vorzugsweise in der ersten Tageshälfte konsumieren),
  • Geheimtipp Beeren, z. B. Erd-, Him- und Blaubeeren,
  • Magermilch, Quark, Joghurt, fettarme Milchprodukte z. B. Hüttenkäse oder Harzer Rolle,
  • zuckerfreie Erdnussbutter/Mandelcreme,
  • Haferflocken, Nüsse (bsd. Macadamia, Mandeln u. Walnuss)
  • Brauner Reis, Vollkornprodukte (vorzugsweise in der ersten Tageshälfte konsumieren)
  • Top Öle: Extra natives Olivenöl, geröstetes Sesamöl, Kokosnussöl, Wallnussöol, Fischöl
  • Grüner Tee, Weißer Tee, Kräutertee

Achtung: du solltest deine täglichen Mahlzeiten einschließlich der oben genannten Lebensmittel planen. Du musst also wissen, wie die Ernährung der kommenden Tage bei dir ausschaut. Erstelle dir daher einen hochwertigen Sixpack Ernährungsplan.

Fisch, mageres Fleisch, Nüsse, Vollkornprodukte, Gemüse sind (neben sehr viel natürlichem Wasser) wohl die besten 5 Lebensmittel für dein Sixpack, wobei es auch die Mischung macht. Folgend findest du eine Liste von Lebensmitteln, die du so weit wie nur möglich vermeiden solltest:

  • Weißbrot, Nudeln, Kartoffeln
  • Süßigkeiten, Bonbons, Kuchen, Desserts
  • Gebratene Nahrungsmittel, Pommes frites, Chips
  • hydrierte/hocherhitzte Öle, Rapsöl
  • Junk-Food, Limonaden, Cappucino/Kakao
  • Alkohol (!)
  • Lebensmittel mit Trans-Fettsäuren
  • Alle verarbeiteten Lebensmitteln (wenn möglich)

Schließlich solltest du auch daran denken, dass die Kombination aus Ernährung und Training zusammen zum Sixpack verhelfen wird. Daher solltest du dich auf beides gleich stark konzentrieren. Deine Lebensmittel, die du zu dir nimmst haben einen riesigen Einfluss auf deinen Körper (und deinen Geist).

Dennoch würde ich nicht sagen, im Hinblick auf Bauchmuskeln wären es 80% Ernährung und 20% Training… oder auch 60% Ernährung und 40% Training. Die Wahrheit ist: es sind 100% Ernährung und 100% Training :)

Programm-Empfehlung:

Eine erstklassige Sixpack Anleitung inklusive effektiver Trainings- und Ernährungspläne bekommst du in „Simple Sixpack“ Darin stehen dir fortgeschrittene Techniken und professionelle Methoden zur Verfügung, die – wenn du sie kontinuierlich anwendest – zum garantierten Sixpack verhelfen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.