Bauchmuskeln Bekommen Mit 40 Jahren

bauchmuskeln mit 40 jahren

Du gehst auf die 40 Jahre zu oder hast diese bereits hinter dir und willst Bauchmuskeln bekommen? Ein durchtrainierter Körper und ein Sixpack trotz 40 Lenzen: geht das überhaupt?

Absolut! Die Wahrheit ist: egal ob 20, 30, 40 oder 50 Jahre – allein die Willenskraft zählt.

Eine weitere Wahrheit ist jedoch, daß der Stoffwechsel und die Produktion von Testosteron mit ca. 30 Jahren etwas nachlassen. Das aber ist kein Grund zur Panik, denn diesem natürlichen Trend kannst du gegenwirken.

Es gibt haufenweise Fitnessgrößen die mit 40 Jahren und weit darüber hinaus einen Körper präsentieren, der die allermeisten 20jährigen vor Neid erblassen lässt. Gute Beispiele sind Jeff Cavaliere, Mike o Hearn, Victor Costa, „Mighty Matze“ uva.

Keine Ausreden also!

Premium: wenn du nichts dem Zufall überlassen willst, dann wirf jetzt sofort einen Blick auf die besten 3 Bauchmuskelprogramme (inkl. Sofortzugang)…

Erste wichtige Infos, um Bauchmuskeln mit 40 Jahren zu bekommen:

  • alles ist Kopfsache, du bist so jung wie du dich fühlst,
  • ein fitter und durchtrainierter Körper ist Lebensaufgabe,
  • Bauchmuskeln brauchen hartes Training, EGAL wie alt du bist,
  • deine täglichen Gewohnheiten entscheiden über den Erfolg,
  • wer sich auf Supplemente verlässt, ist verlassen.

Der Weg zu Bauchmuskeln mit 40

Anspruchsvoller Sport und ein allgemein gesunder Lebenswandel muss ganz oben auf deiner Prioritätsliste stehen. Sobald das der Fall ist – ich meine damit, sobald du körperliche Fitness wirklich ernst nimmst und nicht nur einmal im Monat Alibijoggen gehst – dann wird dein Sixpack wie von allein zum Vorschein kommen.

Hier eine kurze Motivation zum Einstieg

Gesunder Körper – gesunder Geist, das hast du sicher schonmal gehört. Und genau so ist es auch. Hier sind meine 5 wichtigsten Tipps, wenn du mit 40 Bauchmuskeln aufbauen willst.

Sixpack & Bauchmuskeln mit 40 Jahren (oder mehr)

Nr. 1 – Du musst jeden Tag trainieren

Ich meine damit 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr. Du glaubst, du hast keine Zeit dafür, dein Tag ist ohnehin schon überladen und schlafen musst du ja auch noch?

Für mich sind das alles faule Ausreden. Der Tag hat 24 Stunden und du willst mir sagen, du findest keine halbe Stunde, in der du dich mit z.B. ein paar hochintensiven Intervalleinheiten fertig machen kannst?

Das glaube ich dir nicht.

bauchmuskeln bekommen mit 40

Um gleich bei diesem Beispiel zu bleiben: HIT Einheiten sind die mit Abstand beste Möglichkeit, um massiv Körperfett zu verbrennen und deine Explosivität auf extrem hohes Niveau zu bringen.

Du kannst das mithilfe von simplen Sprints, beim Schwimmen, beim Radfahren, auf dem Crosstrainer oder auch mit Bodyweight Übungen machen. Einen hervorragenden Ansatz liefert dir auch Sjard Roscher in seiner kostenlosen Fitnessfibel…

Mein 2. Tipp ist Krafttraining

Die Wahrheit ist, du musst wirklich an die Eisen, wenn du Muskeln aufbauen und Körperfett abbauen willst. Da wie angedeutet dein Testosteron im Alter etwas zurückgeht, musst du ab 40 vermehrt auf echte Muskelarbeit setzen.

Muskelmasse wirkt direkt metabol, d.h. sie steigert deine Fettverbrennung. Je mehr Muskeln du hast, desto schneller wird dein Körper Fett verstoffwechseln und desto mehr kleine Sünden kannst du dir auch bei deiner Ernährung leisten.

bauchmuskeltraining über 40

Ganz abgesehen davon, willst du kräftig sein und nicht zu dem werden, was vielerorts im Westen der Standard zu sein scheint: verfettet oder spindeldünn und schwächlich.

Sieh dir hier die vielleicht besten Bauchmuskelübungen an…

Allein mit einem Kaloriendefizit (Hungerkuren, Zero Carb Diät etc) wirst du definitiv keine Bauchmuskeln aufbauen. Also: Kraft- und Muskeltraining ist eine Sache, die du unbedingt zur Gewohnheit machen solltest.

Tipp Nr. 3 – Supersätze für mehr Muskelmasse (auch ab 40!)

Dabei machst du nicht, wie gewöhnlich einen Satz mit 10-12 Wiederholungen, sondern mehrere Sätze bei verschiedenen Übungen direkt hintereinander.

Wenn du deine Schultern targetierst sind das zum Beispiel 10 Wiederholungen Schulterdrücken mit der Langhantel, gefolgt von 10 mal Kurzhantel Seitheben, gefolgt von 10 mal Kurzhantel Frontheben.

So kannst du das mit allen Muskelgruppen machen und die Wirkung ist wirklich phänomenal. Wenn du wirklich gebündeltes Fachwissen haben willst, wie du in kurzer Zeit eine echte Körpertransformation hinlegst, dann kann dir Sjard Roscher helfen.

bauchmuskeln sjard roscher

Sjard liefert dir in seiner kostenlosen Fitnessfibel ganau das Wissen und die Strategien, die du brauchst, um aus einem Durchschnittskörper einen absoluten Hingucker Körper zu formen. Hol dir seine Methode am besten jetzt gleich, indem du diesen Link klickst und dir die Fibel dann mit wenigen Mausklicks an deine Haustür bringen lässt.

Mein 4. Tipp ist hochwertige Ernährung

Wenn du durch den Supermarkt gehst, dann sind dort im Prinzip gute 70% der Nahrungsmittel reines Müllfutter oder zumindest sehr bedenklich für deinen Körper:

  • Die allermeisten Saucen,
  • Dosenfutter, Frittiertes, Pasta, Pizza, Dips,
  • Limonaden, Alkohol, Energiedrinks etc.

All das solltest du meiden und mit weitestgehend unverarbeiteter Nahrung ersetzen.

bauchmuskeln bekommen ernährung

Halte dich beim Einkaufen lieber länger in der Obst- und Gemüse Abteilung auf, meide verarbeitete Lebensmittel und sorge daheim dafür, daß der ganze Kram schonend zubereitet wird.

Ganz im Ernst: was du deinem Körper an Nahrung zufügst, hat einen riesigen Einfluss auf deine Physis selbst, auf dein Hautbild und auf deine Abwehrkräfte.

5. Intermittierendes Fasten (Intervallfasten)

Bei dieser Methode fügst du deinem Körper nur 2 Mal am Tag Kalorien zu: zum Mittag und zum frühen Abend. Wenn du beispielsweise nur um 12 und um 18:00 Uhr etwas isst, dann hat dein Körper ganze 18 Stunden Zeit, um die Nahrung zu verstoffwechseln.

Die Praxis zeigt, daß ihm das absolut ausreicht und sehr viele Fitnessmodels und auch Schauspieler ernähren sich exakt nach diesem Muster. Hier ist noch ein Video, das dich motivieren sollte:

Das Ganze ist deswegen so effektiv, weil der Körper gezwungen ist, auf das Körperfett als Energielieferant zuzugreifen. Wenn du rund um die Uhr isst, du also 4 oder 5 Mal am Tag etwas isst, dann lässt er das Körperfett schön da wo es ist.

Beim radikalen Aufbau von Muskelmasse brauchst du zwar das letztere Vorgehen, aber wenn du primär Bauchfett abbauen und ein Sixpack bekommen willst, dann ist intermittierendes Fasten die Technik, auf die du setzen solltest.

WERTVOLL: > 3 Profimethoden für Bauchmuskeln in Rekordzeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.